High Heel Domina

Dominanz in hohen High Heels

Die beiden heißen Girls Janie und Eleina sind richtig fies! Erst sind sie den ganzen Tag in ihren engen High Heels herum gelaufen und nun wollen sie damit auch noch ihren Sklaven quälen! Damit er erst gar nicht auf den Gedanken kommt zu fliehen haben sie ihm die Hände verbunden. Er liegt nun vollkommen hilflos zu ihren Füßen. Die Mädels stellen erst ihre High Heels auf seinem Körper ab und nutzen ihn als Hocker, bis sie ihm schließlich auch die verschwitzten Füße auf sein Gesicht legen und ihn dazu zwingen den ganzen Schweiß zu riechen!


Der Sklave bekommt heut die volle Packung von mir! Mit meinen geilen, braunen Stiefeln trete ich ihm richtig hart in seine jämmerlichen Eier! Der Verlust wird wohl nicht so schlimm sein, da sie zuvor sowieso schon zu nix zu gebrauchen waren! Dann trampel ich auch noch auf seinem Körper herum und mach ihn richtig platt! Und natürlich muss er mir auch noch seine Ehrerbietung zeigen, indem er die Absätze meiner Stiefel schön in den Mund nimmt und dann saugt...!


Man, das war einfach unglaublich! Lady Black Diamoond und ich haben ganz einfach damit begonnen diesen alten Sack zu zertrampeln! Wir haben seinen Körper und seine Hände regelrecht mit unseren scharfen Absätzen penetriert! Doch das allein hat uns nicht gereicht! Später haben wir auch noch ein kleines Spiel mit ihm gespielt. Er musste Fragen beantworten und wenn er nicht die richtige Antwort wusste, dann haben wir ihn ganz einfach fürchterlich bestraft...! :D


Herrin Svenja hat sich ihre ganz neuen High Heels angezogen. Sie sind unglaublich sexy in ihrer rot-schwarzen Farbe - und noch dazu 14 cm hoch! Bevor sie damit loslegt den Sklaven zu zertrampeln, fragt sie ihn noch, ob er ihre Schuhe schön findet - nur Schmerzen zu verbreiten reicht ihr wohl nicht, sie will ihn auch noch fies demütigen! Doch dann legt sie auch schon los und drückt ihm die langen, spitzen Absätze tief in seinen Magen...!


Noemi kommt nach einem langen Tag nach Hause. Sie war Stunden lang in ihren Schuhen unterwegs und shoppen. Doch nun braucht sie dringend eine Pause! Gut dass sie da ihren Sklaven hat, der nur darauf wartet, ihr zu Diensten zu sein! Sie befiehlt ihm sich hinzulegen, so dass sie ihre dreckigen, verschwitzten Füße auf sein Stellen stellen kann. Er ist natürlich wenig begeistert, doch Noemi fordert ihn dennoch auf seine Zunge raus zu holen und mit dem Reinigen los zu legen...!


Lady Chantal hat eine neue Aufgabe bekommen. Und zwar hat ihre Freundin ihr einen Sklaven überlassen, den sie nun dressieren will. Und um richtig los zu legen, will sie ihm als erstes vernünftiges Stiefellecken beibringen! Natürlich ist sie zuvor noch schön durch Druck und verregnete Straßen gelaufen, um die Aufgabe für den Sklaven auch besonders unangenehm zu machen! Zuerst will er nicht, doch dann realisiert er, dass er gar keine andere Wahl hat und erfüllt seiner Herrin jeden Wunsch und leckt den ekligen Schlamm von den Stiefeln!


Herrin Lydie und Herrin Leelo lieben die Natur. Sie lieben es an der frischen Luft zu spazieren. Und wie sie so unterwegs waren haben sie schließlich an einem Rastplatz eine Pause gemacht und sich entspannt. Doch einfach nur ein wenig Entspannung reicht den Beiden gerade nicht... gut dass ein williger Fußlecker bereits in der Nähe ist! Die heißen Ladies stehen auf dem Tisch und befehlen ihr Opfer ihre Schuhe zu küssen. Doch bei einfach küssen bleibt es nicht! Schließlich muss er unter vollem Einsatz seiner Zunge die Schuhe inklusive der Sohlen sauber lecken!


Diese beiden Loser haben doch echt gedacht dass sie heute ein wenig Auslauf bekommen. Aber da haben sie ihre Rechnung ohne mich, ihre sadistische Herrin, gemacht! Ich habe mir extra meine geilen High Heels angezogen und wie eine Göttin stehe ich am oberen Ende der Treppe. Die beiden Würmer müssen vor mir im Staube knien und mir huldigen! Doch weil sie so unverschämt waren ihre eigenen Wünsche in den Vordergrund zu stellen, müssen sie erstmal bestraft werden! Die Hände sind ausgestreckt und die Lippen an den Spitzen meiner High Heels - so ehren sie mich - bis ich meine Absätze tief in die Innenfläche der Hände presse. Vor Schmerz vornüber gebeugt beflügelt es mich nur in meinem Vorhaben - die Sklaven müssen lernen - und leiden!


  Abonniere unseren RSS Feed
  Archive